Deutsche Meisterschaften: Gastgeber MSC bilanziert erfolgreiches Turnier

Es war ein Heimspiel mit Traumstart fĂŒr den MSC: Bei den 67. Deutschen Meisterschaften auf dem System Beton haben beide MĂ€nnerteams ihre frĂŒhe FĂŒhrung bis ins Finale verteidigt. Die erste Mannschaft mit Oliver Isenbiel, Jörg Weirich, Hannes Klee und Reinhold Hilß holte sich den Titel mit insgesamt 469 SchlĂ€gen nach sechs Runden. Team 2 mit Harald Buchert, Hans-Peter Fritsch, Horst Jung und Andreas TrĂ€ger platzierte sich mit 484 SchlĂ€gen vor dem BGV Backumer Tal Herten (Nordrhein-Westfalen), der mit 501 SchlĂ€gen hervorragend und fair gefightet hat, aber letztlich nicht mehr an die Doppelspitze aus Auerbach anschließen konnte.

Bemerkenswert sind zwei exzellente blaue Runden in Folge, mit denen Team 1 am ersten Turniertag seinen Vorsprung ausbauen konnte: mit einer 73 und einer 72 setze sich das Quartett frĂŒh von der Konkurrenz ab. Am Freitag zeigten beide Mannschaften weiterhin ein hohes Niveau und starke Nerven mit eindrucksvollen Einzelleistungen. Klee, Fritsch und Hilß spielten mehrere 23-er Runden auf den 18 anspruchsvollen Betonbahnen auf dem ClubgelĂ€nde, wo sich 92 Spieler aus ganz Deutschland gemessen haben.

Neben dem Wettbewerb fĂŒr Seniorenmannschaften fanden in Auerbach auch Einzelwettbewerbe fĂŒr Damen und Herren sowie in vier verschiedenen Seniorenklassen statt. Auch hier konnten die Auerbacher teilweise hervorragende Ergebnisse vorgelegen. Allen voran Jörg Weirich, der durch eine konstant starke Gesamtleistung in der Kategorie Senioren I nicht mehr einzuholen war. Mit 261 Punkten lag er nur vier SchlĂ€ge hinter dem stĂ€rksten Spieler des Turniers, David Hagemeyer vom BSSV Bad Homburg, der sich mit 257 Punkten nach zehn Runden Gold bei den Herren gesichert hat. Mit 276 SchlĂ€gen platzierte sich Hans-Peter Fritsch bei den Senioren I auf Rang drei. Oliver Isenbiel wurde Vierter.

In der Klasse der Senioren II gab es einen dramatischen Fight um den Titel. Hier mussten die Vereinskollegen Reinhold Hilß und Hannes Klee nach finalem Gleichstand (278) ins Stechen gehen, das Klee fĂŒr sich entscheiden konnte. Dritter wurde Frank Gramer vom 1. MGC Tuttlingen, der ebenfalls glĂ€nzenden Runden spielte und ins Stechen ging. Bei den Seniorinnen I siegte Favoritin Alice Kobisch vom 1. Mainzer MGC mit 278 Punkten vor ihrer Schwester Ellen Galleinus vom MSC Herscheid. Deutsche Meisterin in der Damenkategorie wurde Sabrina Heinrich aus Bad Kreuznach, die sich mit vier SchlĂ€gen vor Claudia Hardt aus Berlin den Titel gesichert hat.

Strahlende Sieger und zufriedene Gastgeber sah man auch beim Abschlussabend im BĂŒrgerhaus Kronepark, wo MSC-Vorsitzender Hans-Peter Fritsch allen Teilnehmern, Helfern und UnterstĂŒtzern dankte, die zu einem erfolgreichen Verlauf des Turniers beigetragen haben. Auch Susanne Berneit von der Turnierleitung, Oberschiedsrichter Volker Missonnier sowie HBSV-Vorstand Wolfgang Weiser wĂŒrdigten die Leistungen der Minigolfer, die aus ganz Deutschland nach Auerbach gekommen waren.

Flankiert wurde die Feier im BĂŒrgerhaus von „Musik Tom“ und einer Tanzformation der DJK/SSG Bensheim.