Erfolgreiche DSM – vier Medaillen f├╝r den MSC

Die DSM 2019 ist geschafft.
Der MSC gewinnt 4 Medaillen – Einmal Gold, einmal Silber und zweimal Bronze!

Dabei hatten die Spieler und der organisierende MSC Bensheim-Auerbach mit extremer Hitze und starkem Regen zu k├Ąmpfen. Der Mannschaftswettkampf konnte wegen mehrfachen Regenunterbrechungen nicht am Donnerstag beendet werden und wurde f├╝r die letzte Runde dann  noch am Freitag fortgesetzt. Hinter dem favorisierten Team aus Mainz, die den Titel nun schon zum siebten Mal in Folge gewannen, sicherte sich der MSC (609 Schl├Ąge) in einem Herzschlagfinale mit einem Schlag Vorsprung vor Ludwigshafen (610) die Silbermedaille. In der erfolgreichen Mannschaft spielten Dirk Czerwek, J├Ârg Weirich, Thomas Giebenhain und Hannes Klee.
Unter den 16 teilnehmenden Mannschaften wurde das zweite Auerbacher Team mit Karl-Heinz Dellinger, Harald Buchert, Hans-Peter Fritsch und Susanne Parr 8.

In der Einzelkategorie der Senioren II war Hannes Klee der ├╝berragende Mann und holte sich auf der Heimanlage den Meistertitel. Er siegte mit 10 Schl├Ągen Vorsprung und hatte in den 12 Runden (6* Beton, 6* Eternit) mit 22 Schl├Ągen die bester Runde auf Beton. Dirk Czerwek erreichte den f├╝nften, Harald Buchert den 15. Rang in dieser Altersklasse.

Deutscher Meister im Strokeplay: Hannes Klee

Bei den Senioren I blieb der Kampf um die Bronzemedaille spannend bis zum Schluss. Aufgrund der zahlreichen Regenunterbrechungen am Donnerstag und der sp├Ąten Stunde am Freitag, hatte sich das Schiedsgericht dazu entschieden, den Wettkampf in dieser Kategorie bereits nach 11 Runden zu beenden. Mit einer guten letzten Eternit-Runde erk├Ąmpfte sich Thomas Giebenhain dann noch die Bronzemedaille.

Thomas Giebenhain – Bronze im Strokeplay

Wie knapp der Kampf um Platz 3 war, zeigt sich darin, dass zwischen der 3. und der 15. Position nur 7 Schl├Ąge Abstand waren. Hans-Peter Fritsch wurde 12., J├Ârg Weirich 18.

Bei den Seniorinnen I war der MSC in diesem Jahr sogar mit 4 Teilnehmerinnen vertreten. Beste Auerbacherin war Susanne Parr auf Rang 7. Rosi Schwarz wurde 14., Marion Kober 19. Daniela St├Ârger beendete ihre erste Deutsche Meisterschaft auf Rang 21.

Am Abschlusstag wurden dann noch die K.O-Runden im Matchplay ausgetragen. Acht Auerbacher hatten sich ├╝ber ihre Strokeplay-Ergebnisse der ersten drei Tage qualifizieren k├Ânnen. Doch nur Harald Buchert kam ├╝ber das Viertelfinale hinaus. Mit etwas Pech unterlag er dann ganz knapp nach Stechen im Halbfinale gegen den sp├Ąteren Sieger und sicherte sich mit Bronze die vierte Medaille f├╝r den MSC.

Harald Buchert – Bronze im Matchplay

Eine erfolgreiche Deutsche Meisterschaft f├╝r die Bensheimer Senioren und eine anstrengende, aber auch ereignisreiche Zeit f├╝r die zahlreichen Auerbacher Helfer, die mehr als  eine Woche lang die knapp 120 Spieler mit Essen und Getr├Ąnken versorgten.
Beim gem├╝tlichen Abschlussabend im sch├Ân dekorierten B├╝rgerhaus wurden die Sieger geehrt und die Meisterschaft mit der Nominierung f├╝r die anstehenden Europameisterschaften in Italien beendet.