Die Spannung steigt – DSM-2019 in Auerbach

Wer in den letzten Tagen auf dem Minigolfplatz im Auerbacher Kronepark gespielt hat, konnte schon sehen, dass große Ereignisse ihre Schatten vorauswerfen.
Viele „Minigolfprofis“ trainieren dort detailliert auf den 36 Bahnen, versuchen fĂŒr jede Bahn den richtigen Ball zu finden und feilen am optimalen Schlag fĂŒr ein mögliches Ass.
Denn in der nÀchsten Woche finden im Auerbacher Kronepark die Deutschen Meisterschaften der Senioren statt. Die Minigolf-Elite ab 45 Jahren trifft sich nach 2013 nun schon zum zweiten Mal in Bensheim, um ihre Deutschen Meister zu ermitteln.
An der sonnigen Bergstraße sind dann etwa 120 Spielerinnen und Spieler aus ganz Deutschland zu Gast, darunter auch zahlreiche Welt- und Europameister.

Von Mittwoch bis Samstag werden hierbei verschiedene Wettbewerbe ausgetragen. Am Mittwoch und Donnerstag geht es zunĂ€chst mit insgesamt 8 Runden um den Meistertitel bei den Mannschaften. Die Minigolfer mĂŒssen dabei abwechselnd immer eine Runde auf dem System Beton und dann eine Runde auf dem System Eternit absolvieren.
Titelverteidiger ist das Team des 1. MGC Mainz, das den Titel nun schon sechsmal in Folge gewinnen konnte. In dieser erfolgreichen Mannschaft spielen die beiden EinhĂ€user Nationalspieler Alice und Roman Kobisch, die sicher auch bei der Medaillenvergabe in den darauffolgenden Einzelwettbewerben ein Wörtchen mitreden werden. Der Gastgeber MSC Bensheim-Auerbach tritt – aufgrund der erfolgreichen Qualifikation bei der Hessischen Rangliste – diesmal sogar mit zwei Mannschaften an. Die Auerbacher hatten vor zwei Jahren mit Rang 4 nur knapp das Treppchen verpasst. Im letzten Jahr landeten sie auf Position 7, möchten aber auf der heimischen Anlage natĂŒrlich wieder weiter vorne mitspielen.

Am dritten Turniertag werden dann die Meistertitel der Einzelwertung bei den Damen und Herren jeweils in der Altersklasse I (45 bis 58 Jahre) und II (ab 59 Jahren) vergeben. Dazu zĂ€hlen die acht Runden der vorausgegangenen Tage und nochmal vier Runden von Freitag. FĂŒr den MSC gehen insgesamt vier Damen und sieben Herren an den Start und kĂ€mpfen um die Medaillen mit, darunter auch Dirk Czerwek, der bei den Deutschen Seniorenmeisterschaften 2018 im bayrischen Neutraubling Bronze bei den Senioren II errang.
Zum Abschluss gibt es am Samstag dann noch den sogenannten Matchplay-Wettbewerb. Über mehrere Runden ist im K.-O.-System nicht die Gesamtzahl der SchlĂ€ge der Runde entscheidend, sondern die Anzahl der gewonnenen Bahnen des Zweierduells. Auch hier konnte der Auerbacher Dirk Czerwek im letzten Jahr eine Medaille gewinnen. Erst in der letzten Partie unterlag er und krönte seine gute Leistung mit Silber. Susanne Parr verlor im Viertelfinale gegen die spĂ€tere Matchplay-Siegerin Alice Kobisch.
Insbesondere die Kaderspieler des Deutschen Minigolfverbands möchten ihre besten Leistungen auf der Bensheimer Anlage abrufen, denn es geht hierbei auch um die Qualifikation fĂŒr die Europameisterschaft, die im August in Predazzo (Italien) stattfindet.

FĂŒr den Publikumsbetrieb bedeutet dies natĂŒrlich ein paar EinschrĂ€nkungen: Von Samstag bis Dienstag ist die Anlage tĂ€glich erst ab 18:00 Uhr fĂŒr den öffentlichen Spielbetrieb freigegeben. An den Wettkampftagen von Mittwoch bis Samstag bleibt die Anlage komplett fĂŒr die Spieler der Deutschen Meisterschaft reserviert.
Ab Sonntag, den 23. Juni gelten dann wieder die normalen Öffnungszeiten.

Zuschauer können die Konzentration und Perfektion der „Minigolfprofis“ gerne miterleben und sind auf der Anlage ganz herzlich willkommen.

Aktuelle Infos zur DSM finden Sie auch auf unserer Sonderseite www.dsm2019.de