3. Ligenspieltag – 1. Mannschaft ├╝bernimmt die Tabellenspitze

Die erste Minigolf-Mannschaft gewinnt den Spieltag auf der heimischen Betonanlage deutlich und setzt sich damit an die Spitze der Tabelle.
Nachdem sich die Bensheimer im Vorjahr den Tagessieg noch mit Arheilgen teilen mussten, nutzte der MSC in seiner zweiten Saison der 2. Bundesliga (Staffel 1) seinen Heimspieltag ├╝berzeugend. Nach vier Runden gewann der Gastgeber mit 648 Schl├Ągen und hatte damit 26 Schl├Ąge Vorsprung auf Arheilgen. Auf Position 3 landete der bisherige Tabellenf├╝hrer aus Ludwigshafen (680).
Hannes Klee (99 Schl├Ąge) war bei winterlichen Temperaturen am Sonntag der ├╝berragender Spieler auf dem Platz, der direkt in der ersten Runde mit 23 Z├Ąhlern ein Ausrufezeichen setzte. Mit Thomas Wiemer (109) und Tom van Diejen (110) folgten ihm zwei weitere Bensheimer in der Einzelwertung. Die gute Mannschaftsleistung zeigte sich auch darin, dass insgesamt 7 Bensheimer unter den Top 10 Spielern des Tages zu finden sind. Der Titelverteidiger aus Auerbacher ├╝bernimmt damit die Tabellenf├╝hrung (14 Punkte) vor Ludwigshafen (12) und Arheilgen (10). Der n├Ąchste Spieltag findet in 3 Wochen auf der schwierigen Eternitanlage in Inzlingen an der Schweizer Grenze statt.
F├╝r den MSC spielten weiterhin: Simone Kohfeld (112), Hans-Peter Fritsch (117), J├Ârg Weirich (112), Oliver Isenbiel (113) und Dirk Czerwek (112)

In der Hessenliga erwischten die Bensheimer diesmal nicht so einen guten Tag. Der Spieltag auf der Eternitanlage in Bad Soden-Salm├╝nster wurde bereits in der ersten Runde (136 Schl├Ąge) verloren. Die drei weiteren Runden liefen zwar besser, doch am Ende fehlten 8 Schl├Ąge, um noch Punkte auf dem Konto gutschreiben zu k├Ânnen. Leider schaffte es diesmal kein Spieler unter die erste H├Ąlfte der Einzelwertung zu kommen. Der MSC rutscht in der Tabelle damit vom 2. auf den 4. Rang ab.
F├╝r Bensheim spielten: Marion Kober (104), Karl-Heinz Dellinger (102), Richard Schenkel (98), Dennis Sch├Ąfer (98), Michaela Geist (104) und Sandra Buchert (106)

F├╝r die Gruppenliga begann die Saison erst an diesem Wochenende in Weiterstadt. Im kleinen Teilnehmerfeld belegten die Bensheimer den dritten Platz hinter dem Gastgeber aus Weiterstadt und Dreieichenhain. Bester Spieler der Bergstr├Ą├čer war dabei Harald Buchert, der unter 100 Schl├Ągen blieb.
Es spielten: Kirsten Wimmer (141), Daniela St├Ârger (128), Patrick Kober (132), Rainer Diehl (107) und Harald Buchert (96)