Levi Tritsch ist Mannschafts-Weltmeister

Foto: DMV

Levi Tritsch wurde mit dem deutschen Team Weltmeister bei der Jugend-WM in Murnau.

Mehr als eine Woche hatte das Team um Bundestrainer Marc Dominik Klemm fleißig die 36 Bahnen auf Beton und Eternit austrainiert und konnte am Ende insgesamt 15 Medaillen (8 Gold, 4 Silber, 3 Bronze) gewinnen.
An den ersten beiden Wettkampftagen stand zunÀchst die Mannschaftswertung auf dem Programm. Dabei zeigten die sieben deutschen Spieler bereits von Anfang an, dass sie ihrer Favoritenrolle gerecht werden wollen. Das Weltmeister-Team hatte nach den acht gespielten Runden am Ende deutliche 87 SchlÀge Vorsprung.

Am dritten Tag wurden dann nochmals vier Runden gespielt, um den Einzelweltmeister im Strokeplay zu ermitteln. Der erst 13-jÀhrige Levi Tritsch zeigte eine sensationelle Leistung und erreichte am Ende den vierten Rang in der Einzelwertung mit nur 5 SchlÀgen Abstand zu den MedaillenrÀngen.

Foto: DMV

Die Mixed Pairs-Kategorie wurde am vierten Wettkampftag ausgetragen. Levi Tritsch und seiner Mitspielerin Felicitas Haubrock fehlten nur 2 SchlÀge zu einer Medaille. Am Ende platzierten sich die Beiden auf Position 5.

Beim Matchplay am letzten Spieltag treten die Spieler dann in Duellen gegeneinander an und es wird die Anzahl der gewonnen Bahnen gezÀhlt. Mit 5:3, 4:2 und 6:2 spielte sich Levi souverÀn bis ins rein deutsche Halbfinale. Dort verlor er dann knapp mit 4:6 gegen Mannschaftskollege Tobias Schwarz. Auch im Spiel um Platz 3 zeigte Levi eine fantastische Leistung, konnte sich aber leider gegen Hannes Kandert nicht durchsetzen und landete mit einem 3:5 dann erneut auf dem vierten Rang.

FĂŒr Levi Tritsch, der im Juli bereits zweifacher Deutscher Meister wurde, war seine erste Weltmeisterschaft ein toller Erfolg.